Gefördert durch

Sparkasse

Stadtwerke
Schiedsrichter
Route zum SV 09

Stadion der Einheit
Hecklinger Str.
39418 Stassfurt
ZIT!Google Routenplaner wurde erstellt von Ziegert IT und wird gesponsert vom Hotel Brunner.
Home
Hochverdienter Sieg!

Im letzten Punktspiel dieses Jahres gewann die 2. D-Jugend überzeugend mit 4 : 1. In der 7. Minute erzielte der stark spielende Max Merkel mit einem satten Schuss aus der 2. Reihe bereits das schon zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führungstor. Denn zuvor gab es wie im gesamten Spielverlauf Chancen in Hülle und Fülle. Doch der Gästetorwart erwies sich als absoluter Meister seines Fachs.
Erst in der 29. Minute konnte Marc Escher ihn mit einem Volleyschuss zum 2 : 0 überwinden. Etwas überraschend fiel dann unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer. Nach der Pause forcierten die Jungs das Tempo und die Baalberger kamen nur noch selten aus ihrer eigenen Hälfte. Es gab ein wahres Eckenfestival! In der 40. Minute gelang dann dem wieder emsig agierenden Lucas Fischmann das erlösende 3:1. Den Schlusspunkt setzte Marc Escher mit seinem 2. Tor zum 4:1-Endstand.

Es spielten: Daven Wahrmund, Jan Taxis, Florian Ahrendt, Max Merkel, Lucas Fischmann, Erik Lenz, Noah Fütterer, Marc Escher, Leon Gürtler, Noel Moukkadam

 

Enttäuschende Niederlage

Bereits in der 2. Minute hatte sich die Zielstellung, das Tor so lange wie möglich sauber zu halten, zerschlagen. Die Jungs haben es einfach nicht geschafft, den Ball aus der Gefahrenzone zu bugsieren. So konnten die Gäste ihr gefälliges Spiel frühzeitig aufziehen, während die 09er krampfhaft versuchten, sich Chancen zu erarbeiten. Leider ohne Erfolg. Im Gegenteil: Dawen Wahrmund konnte einen Schuss so gerade noch an die Latte lenken. Trotzdem war beim Halbzeitstand von 0 : 1 noch alles möglich. Schade, dass kurz nach Wiederanpfiff der Schuss des frei durchbrechenden Geburtstagskind Pascal Weck vom Gästetorwart gehalten wurde. Stattdessen gelang den Bernburgen nur wenig später das 0 : 2. Mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute zum 0 : 3 und 0 : 4 war das Spiel dann endgültig entschieden. Einzig dem eingewechselten Noel Moukkadam gelang gleich mit seinem ersten Torschuss der Ehrentreffer. Den Schlusspunkt allerdings setzten wiederum die Bernburger zum verdienten Auswärtssieg. Zum 09er Spiel kann diesem Tag kann nur zusammengefasst werden: in der Abwehr zu sorglos und im Angriff zu harmlos! Im nächsten Heimspiel gegen Baalberge am kommenden Wochenende haben die Jungs die Möglichkeit, es hoffentlich besser zu machen!

Es spielten: Dawen Wahrmund, Jan Taxis, Florian Ahrendt, Max Merkel, Leon Gürtler, Eric Lenz, Lucas Fischmann, Pascal Weck, Noah Fütterer, Marc Escher, Noel Moukkadam

 

Gegen den Tabellenletzten war ein Heimsieg in neuer Kluft und erstmalig zu Hause auf dem neuen Kunstrasenplatz eigentlich Pflicht, nur in welcher Höhe? In der 4. Minute gelang dem stark spielendem Lucas Fischmann nach einem gelungenen Spielzug das 1 : 0 und nur wenig später mit einem platziertem Flachschuss das 2:0. Das 3:0 erzielte Noah Fütterer nach schulmäßiger Vorarbeit von Lucas Fischmann und mit dem 4:0 kurz vor der Pause drückte wiederum Lucas Fischmann endgültig dem Spiel seinen Stempel auf. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die 09er den Druck und netzten in regelmäßigen Abständen noch weitere 7 mal ein. Die weiteren Torschützen lauten: Noah Fütterer 1, Florian Ahrendt 2, Eric Lenz 1, Pascal Weck 3 und Lucas Fischmann markierte sein 4. Tor im Spiel. Trotz des hohen Sieges muss die Truppe weiterhin kontinuierlich an den spielerischen Fähigkeiten arbeiten, denn schon am kommenden Sonntag kommt mit Bernburg ein Gegner ins Staßfurter Stadion, der den Jungs bedeutend mehr abverlangen wird.

Es spielten: Dawen Wahrmund, Jan Taxis,Leon Gürtler, Max Merkel, Florian Ahrendt, Lucas Fischmann, Noah Fütterer, Marc Escher, Eric Lenz, Pascal Weck

 

Lok Aschersleben II - SV 09 Staßfurt II 1:1

Nach 2wöchiger Spielpause endlich wieder Wettkampf. Doch die 09er taten sich schwer ins Spiel zu kommen. Kaum gelungene Spielzüge und wenn es doch einmal verheißungsvoller war, ließ am Ende die Präzision zu wünschen übrig. Anders die Ascherslebener: in der 9. Minute waren sie frei durch und scheiterten zuerst am Stassfurter Torwart Dawen Wahrmund und im Nachschuss rettete Noah Fütterer auf der Linie. Nur kurze Zeit später dann doch das 1:0 nach einem sehenswert vorgetragenem Angriff der Gastgeber. In der 25. Minute musste Dawen Kopf und Kragen riskieren und hielt seine Mannschaft in Manuel Neuer Manier (weit aus dem Tor herauskommend) im Spiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sprang Marc Escher der Ball etwas glücklich vor die Füße und vollendete dann allerdings kompromisslos zum 1 : 1. Auch nach dem Wechsel gab es aus 09er Sicht zu viele unnötige Abspielfehler bzw. Ballverluste im Mittelfeld. Überwiegend spielte sich das Geschehen zwischen den Strafräumen ab . Aufregung dann 1 Minute vor Spielende als ein indirekter Freistoß direkt im Eck landete und der Schiedsrichter auf Abstoß entschied. Kämpferisch kann der Mannschaft kein Vorwurf gemacht werden, so dass das Unentschieden letztendlich in Ordnung geht.

Es spielten: Dawen Wahrmund, Jan Taxis, Florian Ahrendt, Max Merkel, Lucas Fischmann, Noah Fütterer, Marc Escher, Pascal Weck, Leon Gürtler, Eric Lenz, Noel Moukkadam

 

Die Talentemannschaft des SV 09 Staßfurt hatte vergangenen Sonntag die U12 des Halleschen FC zu Gast im Stadion der Einheit. Die Bodestädter gingen mit dem Selbstbewusstsein von mittlerweile 4 Siegen in Folge in die Partie. Dies zeigte sich auch in den ersten Minuten des Spiels. Die Staßfurter gingen aktiv zu Werke, kombinierten meisten durch die Mitte und erarbeiteten sich bereits in der Anfangsviertelstunde mehrere Großchancen. Die Hallenser Spieler traten individuell stark und mannschaftlich geschlossen auf und konnten immer wieder die Räume vor dem eigenen Tor zustellen.
In der 20 Minute reichte dann ein Entlastungsangriff der Hallenser für das 0:1. Über links setzte sich der Hallenser Angreifer gegen zu passiv agierende 09er Verteidiger durch und erzielte die Führung. Nur zwei Minuten später erzielte Angreifer Nikita Taxis mit einem satten Schuss den Ausgleich.
Das Spiel neutralisierte sich in der Folgezeit mit leichtem Übergewicht für die Hausherren. Weiter wurden mehrere hochkarätige Chancen kreiert, die allzu oft durch mangelndem Mut und Entschlossenheit liegen gelassen wurden. Die Quittung dafür bekamen die 09er erneut und den zweiten Rückstand im Spiel. In der 47. Minute, diesmal über die rechte Seite, konnten den Staßfurter den schnellen Hallenser nicht stoppen. Die Bodestädter ließen aber nicht nach und bissen sich ins Spiel zurück.
ie Belohnung für den Einsatz gab es in der 64. Minute, als Abwehrchef Tim Stein mit einem Freistoß aus zentraler Position den Torhüter der Hallenser auf dem falschen Fuß erwischte und einnetzte. In der Folgezeit kamen die Hallenser mehrfach gefährlich vor das Staßfurter Tor. Doch heute hatte der 09´er Schlussmann Sören Kaufmann einen überragenden Tag erwischt. Mit vielen abgelaufenen Bälle und starken Paraden, sowohl im 1 gegen 1 als auch bei Schüssen aus der Distanz hier der Torhüter das Team im Spiel. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide.
Den finalen Punkt setzte Jermain Dorn in der 75 Minute. Über eine Kombination, die am eigenen Strafraum begann, erzielte der Angreifer den 3:2 Siegtreffer. Das Team katapultierte sich damit an Tabellenplatz 2 der Talenteliga Staffel Süd und steht nun zum ersten Mal seit der Einführung der Talenteliga in Sachsen-Anhalt vor der Qualifikation für die Meisterrunde.

 
Freitag, 16.11.2018
Created by Ziegert IT
YouTube-Kanal des SV 09
Studi's Sportlerheim
Pressestimmen
Landesliga Nord - Tabelle
Besucher
Benutzer : 6541
Beiträge : 1110
Weblinks : 1
Seitenaufrufe : 651126
SV09 Footer Ball