Gefördert durch

Sparkasse

Stadtwerke
Newsticker
Vorbereitungspläne sind online!
Schiedsrichter
Geburtstagskalender
Son Jan 21
Ricardo Rodriguez-Gomez

Die Jan 23
Jens-Peter Janich

Mitt Jan 24
Hans-Weddo Kunze

Don Jan 25
Niclas Brösel

Fre Jan 26
Benjamin Andre Neumann

Der SV 09 wünscht allen Geburtstagskindern alles Gute!
Route zum SV 09

Stadion der Einheit
Hecklinger Str.
39418 Stassfurt
ZIT!Google Routenplaner wurde erstellt von Ziegert IT und wird gesponsert vom Hotel Brunner.
Home

Unsere Landesliga-Elf trat am Samstagnachmittag auswärts beim SV Grün-Weiß Potzehne an. Bei schönstem Sonnenschein und guten Platzverhältnissen sollten weitere, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren werden.

Schwungvoll begann die Partie dann auch. Sowohl die Gastgeber, als auch unsere Mannschaft, erspielten sich schon früh gute Einschussmöglichkeiten. Nach vier Minuten stand Trensinger nach einstudierter Freistoßvariante über Siegel und Klemmer völlig blank im Strafraum, konnte die scharfe Eingabe aber nicht auf das Tor bringen. Kapitän Marcel Mähnert zirkelte einen Freistoß nach zirka zehn Minuten leider genau auf den gegnerischen Torwart, sodass dieser keine Abwehrprobleme hatte. Nur fünf Minuten später fiel dann aber doch das 1:0 für unsere Farben. Ein erneuter Freistoß von Mähnert nahe der Mittellinie fand etwas glücklich den Weg ins Tor. Da der Ball lange in der Luft war und im 16er sogar noch einmal aufsetzte, sah Potzehnes Keeper bei dieser Aktion alles andere als glücklich aus. Das Gegentor brachte die Gastgeber jedoch unverständlicherweise besser ins Spiel. Doch auch nach gut einer halben Stunde stand hinten noch die Null, was nicht zuletzt am stark aufspielenden Ersatz-Innenverteidiger Patrick Limpächer lag. Nach 35 Minuten fiel dann aber der verdiente Ausgleichstreffer. Weil unser Team in der Offensive nur noch wenig zustande bekam und dadurch vermehrt hinten gefordert wurde, war dieses Tor eigentlich nur die logische Konsequenz. Ingo Wiegmann nutzte ein Missverständnis zwischen Jan Winkler im 09er Tor und der Abwehr und köpfte zum 1:1 ein. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Für Jan Winkler ging es im zweiten Durchgang nicht weiter, dafür rückte Sebastian Koch zwischen die Pfosten. Noch uneingespielt gab es nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erneut ein Missverständnis zwischen Abwehr und Torwart. Durch ein gutes Nachsetzen verhinderte Koch jedoch den erstmaligen Rückstand. Im direkten Gegenzug konnte Trensinger einen, zugegeben schwierig zu nehmenden, abgewehrten Schlenzer von Klemmer aus zwei Metern per Kopf nicht im Tor unterbringen. In der 52. Minute zappelte der Ball dann aber zur Freunde aller Staßfurter ein zweites Mal im Heimtor. Nach erstklassigem Zuspiel von Klemmer in die Spitze, schob Reuscher eiskalt zur erneuten Führung ein. Direkt danach konnte ein Freistoß von Gurn noch soeben gehalten werden. Während Potzehne im Anschluss (warum auch immer) erneut das Heft des Handelns in die Hand nahm, verlegte sich unsere Mannschaft auf Konter. Diese wurden jedoch mehrfach vom Linienrichter wegen angeblichen Abseits abgepfiffen. Hier sollte man sich aber vielleicht noch einmal mit der Regel zum „passiven/ aktiven Abseits“ beschäftigen. Auf der Gegenseite wurde Potzehne ein Tor zum vermeintlichen 2:2-Ausgleich ebenfalls wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (67.). In der zunehmend ruppig werdenden Partie überschlugen sich dann die Ereignisse. Eine direkt verwandelte Ecke bedeutete dann doch das 2:2 und kurz vor Ende fiel sogar noch der Siegtreffer für die Hausherren.

Unterm Strich darf man so ein Spiel nach zweimaliger Führung niemals verlieren und muss Minimum einen Punkt, wenn nicht sogar drei, mit an die Bode nehmen. Aber so ist es nun mal, wenn man unten steht...

 

Aufstellung: Winkler (46. S.Koch) – P.Limpächer, Gurn, Mensching, Siegel, Mähnert, Lissek, Horstmann (80. Sander), Klemmer (73. Kühne), Trensinger, Reuscher

Torschützen: 0:1 Mähnert (15.), 1:1 Wiegmann (35.), 1:2 Reuscher (52.), 2:2 Wiegmann (72.), 3:2 Stolle (85.)

Schiedsrichter: Andreas Kessler (Diesdorf)

Zuschauer: 101

 
Sonntag, 21.01.2018
Created by Ziegert IT
YouTube-Kanal des SV 09
Studi's Sportlerheim
Umfrage
14 Spiele, 26 Punkte, 28:16 Tore - Platz 4 in der Landesliga Nord! So lautet das Ergebnis der Hinrundensaison 2017/2018. Wie fällt das Zwischenfazit aus?
 
Pressestimmen
Landesliga Nord - Tabelle
1.SV Westerhausen
30
2.SV Irxleben 1919
27
3.MSC Preussen
27
4.SV 09 Staßfurt26
5.TSG Calbe
24
6.FSV G-W Ilsenburg
23
7.TuS S-W Bismark20
8.

Einheit Wernigerode

18
9.VfB Ottersleben18
10.Havelwinkel Warnau17
11.Un. Heyrothsberge17
12.Burger BC16
13.Germ. Olvenstedt12
14.SV Förderstedt4
15.SV Stahl Thale3
16.

Germ. Halberstadt II

zg.

 

(Stand: 09.12.2017)
Login



Besucher
Benutzer : 1711
Beiträge : 1077
Weblinks : 1
Seitenaufrufe : 574049
SV09 Footer Ball